Meine Kontakte mit Windows



| Windows 3.x | Windows 95 | Windows 98 | Windows 2000 |Windows XP |
MS Windows ist ein eingetrgenes Warenzeichen der Microsoft Corporation.
Es gab eine Anti-Microsoft-Homepage mit vielen weiteren
Highlights, die leider "stillgelegt" wurde..



 

Windows 3.x
Wenn Sie sich bis hierher "hindurchgeklickt" haben, dann werden Sie wahrscheinlich schon auf eine aufregende Windows-Werbung neugierig geworden sein. Dem ist eigentlich nicht so, wenn Sie vielleicht bemerkt haben, dass es einmal eine Internetseite gab, die sich "Antimicrosoft-Homepage" nennt- aber "stillgelegt" wurde- so wird Sie hier etwas anderes erwarten. Ist es Ihnen noch nie passiert, dass Sie Minutenlang vor dem blauen Bildschirm saßen, Sie wurden aufgefordert eine "beliebige" Taste zu drücken und Sie haben eine Taste gedrückt, sind sich wie ein Idiot vorgekommen, weil keine einzige Taste die "beliebige" war;- na ja, außer der Power-ON/OFF-Taste? Ist es Ihnen noch nie passiert, dass Sie ein "neues Gerät" (Soundkarte, Graphikkarte, Modemkarte, es gibt auch virtuelle Geräte, das heißt, diese "Geräte" gibt es, nur man sieht sie nicht...) samt Treiber genau nach Gebrauchsanweisung installiert haben und nachdem Sie Stundenlang gewartet haben, dass der Computer "runter und wieder hochfährt";- das Gerät hat nicht funktioniert, jeder Neustart hat länger gedauert als der vorherige, Sie kamen in den "abgesicherten Modus" und Sie sollten die CD-ROM ins Diskettenlaufwerk legen? Letztlich haben Sie dann im Gerätemanager nachgesehen, wo der Fehler liegen könnte und Sie konnten dort nachlesen:  "Dieses Gerät benötigt keine Treiber, es wurden keine Treiber geladen, das Gerät ist nicht angeschlossen oder es funktioniert nicht richtig!" Viel Glück bei der Fehlerbeseitigung!... Wer aber nur spielt, hat diese Probleme nicht. Unsere "Kontakte" mit Windows soll Ihnen also vermitteln, was geschah, als wir die ersten Berühungspunkte mit dem Windows-Betriebssystem hatten und was geschah, als wir die obligatorischen Updates nachrüsteten.

Vor etwa 10 Jahren wollten wir auch mit dem Zeitgeist gehen und schafften uns einen neuen Computer mit dem damals neuen Betriebssystem Windows 3.1 an. Warum? Weiß keiner mehr. Das Betriebssystem auf 10 Disketten verteilt war leicht zu installieren, da man durch die Installation "geführt" wurde. Der Einfachheit halber ließen wir aber dieses komplizierte Vorhaben vom Verkäufer machen, der es auch wunderbar gemacht hat. Noch im Laden haben wir die Funktion überprüft (das hat man damals noch getan) und es gab keine Beanstandungen. Wir haben alles in die Originalkartons verpackt, alles nach Hause transportiert, wieder aufgestellt und zusammengesteckt. Es gab keine Probleme, zumal jeder Stecker nur an einem ganz bestimmten Platz passte. "Jeder Topf hatte sozusagen seinen Deckel." Ich zitterte beinahe vor lauter Vorfreude auf das neue Betriebssystem, mit dem man schöne Texte drucken, Graphiken verarbeiten und sogar Musik hören konnte. Es wurde mir warm ums Herz, ich drückte den Hautpschalter und siehe da: nichts. Kein Ton, kein Bild, alles blieb still und dunkel. Also wieder alles ausenanderdividieren und zurückbringen. Da aber der Computerladen schon geschlossen hatte, verschob ich diese peinliche Tätigkeit für den nächsten Tag und dachte mir dabei auch schon irgendwelche Ausreden aus, falls ich technische Fragen beantworten müßte. Ja ich las sogar etwas im Handbuch nach, um fachlich auf dem Laufenden zu sein. Sonst ist man ja den Verkäufern total ausgeliefert. Die gucken einem ja nur an und fragen: "Haben Sie auch RAM?" und schon wissen sie: "da vor mir steht ein Depp". Am nächsten Tag wollte ich alles auseinandernehmen, um es zurückzubringen und meine Garantieansprüche geltend zu machen und drücke aus reiner Neugierde noch eimal den Hauptschalter und siehe da: das Ding erfüllte sich mit Leben: es glitzerten die Lämpchen, der Monitor blinzelte und die Soundkarte meldete sich mit einem künstlich-musikalischen "Ding-Dang-Dong". (Nach mehreren Wochen  hatte sich dann herausgestellt, dass das Netzgerät (die Stromversorgung) einen Wackelkontakt hatte und je nach Umgebungstemperatur funktionierte oder nicht. Das Netzgerät wurde anstandslos ausgetauscht und läuft heute noch. Was ich bisher beschrieben habe, hat natürlich noch nichts mit Windows zu tun, es war aber der Anfang einer Periode, in welcher so mancher Computerhändler daran verzweifelte, dass immer wieder defekte Teile oder Treiber;- virtuelle Treiber snd nur scheinbare Treiber;- geliefert wurden.)

Nach wenigen Wochen ...
...hier wird noch gebastelt! Bis demnächst!
Zurück zum Seitenanfang.

Windows 95

Hier wird noch gebastelt! Bis demnächst!
Zurück zum Seitenanfang.

Windows 98

Hier wird noch gebastelt! Bis demnächst!
Zurück zum Seitenanfang.

Windows 2000

Hier wird noch gebastelt! Bis demnächst!
Zurück zum Seitenanfang.

Windows XP

Hier wird noch gebastelt! Bis demnächst!
Zurück zum Seitenanfang.